-

Legende

Unterkünfte
Sehenswürdigkeiten
- Aktivitäten
Destinationen
- Restaurants

Anleitung

Öffnet die Liste mit den markierten Orten. Hier kannst du einzelne Kategorien ein- oder ausblenden. Bei einem Klick auf einen Eintrag in der Liste oder eine Markierung auf der Karte erhälst du zusätzliche Informationen.
Öffnet die Karte grösser in einem neuen Fenster. Die Navigation bleibt gleich wie auf der eingebetteten Karte. Zudem kannst du hier über das Menu die kml-Datei herunterladen.
-

Reisevorbereitungen Indonesien

Nach den beiden Roadtrips in Neuseeland und Tasmanien ging es für uns weiter nach Südostasien, genauer nach Indonesien. Wir waren bisher erst in einem asiatischen Land, nämlich in Myanmar, unterwegs. Daher wussten wir aber, dass sich die Art zu reisen nun ändern würde. Von Transport, Übernachtung und Selbstversorgung im Campervan hin zu Taxi- und Busfahrten und der täglichen Suche nach Unterkünften und Restaurants.

Weiterlesen
-

Komodo Nationalpark

Auf Gili Trawangan hatten wir uns mit dem Tauchfieber infiziert und von mehreren Tauchern den Rat erhalten, unbedingt im Komodo Nationalpark tauchen zu gehen. Dieses Naturschutzgebiet vor der Insel Flores soll nicht nur eine phänomenale Unterwasserwelt mit farbenfrohen Korallen, riesigen Mantas und interessanten Strömungstauchgängen bieten, sondern es können auch die einzigartigen Komodo Dragons besucht werden.

Weiterlesen
-

Gili Islands

Die Gili Inseln liegen vor der Insel Lombok und versprechen paradiesisches Inselleben. Wir wählten die Inseln vor allem um nach einem längeren Unterbruch wieder einmal tauchen zu gehen. Denn die Gili Inseln liegen im sogenannten Goldenen Dreieck, einem riesigen Gebiet in Asien, das weltweit die höchste Biodiversität aufweist. Die Tauchplätze der Gili Islands bieten perfekte Bedingungen für Anfänger und Wiedereinsteiger und so freuten wir uns riesig, die bunte und vielfältige Unterwasserwelt rund um die Inseln zu entdecken.

Weiterlesen
-

Ubud

Ubud ist das kulturelle Zentrum von Bali. Wo das hippe Örtchen genau anfängt oder aufhört ist aber schwer zu sagen, denn die umliegenden Ortschaften gehen alle nahtlos ineinander über. Dass man in Ubud ist merkt man vor allem daran, dass alles auf Touristen ausgelegt ist. Moderne Restaurants und Shops wechseln mit Märkten und Souvenirläden. Kulturelle Anlässe und uralte Tempelanlagen stehen in Ubud in Konkurrenz zu wunderschönen Tagesausflügen in die umliegenden Reisfelder und zu exotischen Wasserfällen. Die Liste an Sehenswürdigkeiten und möglichen Aktivitäten ist lang und Besucher haben die Qual der Wahl.

Weiterlesen
-

Denpasar

Bali wird nicht umsonst als die Götterinsel bezeichnet. Bereits auf dem Weg vom Flughafen zur ersten Unterkunft erwarten Besucher am Strassenrand etliche Hindu-Tempel. Der erste Eindruck stimmt für viele aber wohl nicht unbedingt mit den Erwartungen überein. Denn der Süden von Bali ist dicht besiedelt, die Strassen verstopft, die Sehenswürdigkeiten überlaufen und von der wunderschönen Natur ist nur wenig zu sehen.

Weiterlesen

Diese Destination war unser TOP HIGHLIGHT

Diese Highlights haben uns überdurchschnittlich gut gefallen

Diese Highlights waren alle sehr schön und lohnenswert, kommen für uns aber nicht an die oben Genannten heran

Wir besuchten in Indonesien Bali, die Gili Inseln und den Komodo Nationalpark. Da unsere Reise mit den verschiedenen Aktivitäten etwas speziell war teilen wir die Kosten zur besseren Übersicht auf diese drei Destinationen auf.

 

Allgemeine Voraussetzungen

  • Wenn nicht anders angegeben beziehen sich die angegebenen Kosten auf die Ausgaben von 2 Personen.
  • Die Hin- und Weiterflüge sind nicht berücksichtigt.

 

Wir haben alle unsere Ausgaben jeweils in 4 Kategorien eingeteilt:

  • Transport: Taxi, Roller, Schnellboote, Fahrräder, usw.
  • Unterkunft: Hotels, Homestays
  • Verpflegung: Restaurants, Getränke
  • Diverses: SIM-Karte (Internet), Eintritte, Tours, Ausflüge, Wäsche

 

Bali

Auf Bali waren wir insgesamt 14 Tage unterwegs.

Unsere Ausgaben:

Was Kosten Total (IDR) Kosten pro Tag (IDR)
Transport: 1‘140‘000.- 81‘429.-
Unterkunft: 2‘773‘300.- 198‘094.-
Verpflegung: 2‘451‘900.- 175‘136.-
Diverses: 571‘000.- 40‘786.-
Total: 6‘936‘200.- 495‘445.-

 

-

 

Gili Inseln

Auf Gili Trawangan waren wir insgesamt 10 Tage unterwegs.

Nicht berücksichtigt sind die Kosten für die Tauchgänge. Ein Tauchgang kostete 490‘000 IDR, bei mehreren Tauchgängen gibt es je nach Tauchzentrum einen Rabatt.

Unsere Ausgaben:

Was Kosten Total (IDR) Kosten pro Tag (IDR)
Transport: 900‘000.- 90‘000.-
Unterkunft: 2‘000‘000.- 200‘000.-
Verpflegung: 3‘835‘000.- 383‘500.-
Diverses: 635‘000.- 63‘500.-
Total: 7‘370‘000.- 737‘000.-

 

-

 

Komodo Nationalpark

Im Komodo Nationalpark waren wir insgesamt 5 Tage unterwegs.

Wir bezahlten für den Hin- und Rückflug von Denpasar 3‘335‘000 IDR. Das Tauchpackage bei den Scuba Junkies kostete für 2 Personen und 4 Tage 10‘660‘000 IDR. Darin waren der Transport, die Unterkunft und die Tauchgänge bereits inkludiert.

Die restlichen Ausgaben in Labuanbajo waren im Bereich der oben aufgeführten Kosten.

 

Sparpotential

Auf eine detaillierte Ausführung zum Sparpotential verzichten wir an dieser Stelle. Indonesien ist für Europäer eine dermassen günstige Destination dass es sich kaum lohnt den wenigen Franken nachzuspringen.

Einzig auf den Gili Inseln haben wir etwas teurer gegessen. Dort ist das Essen zwar grundsätzlich etwas teurer als etwa auf Bali. Unsere Ausgaben für Essen könnte man dort also bestimmt noch etwas drücken.

Der einzige wirklich grosse Budgetposten war für uns das Tauchen. Im Schnitt kostet ein Tauchgang um die 30-35.- Fr. Bei einer derart fantastischen Unterwasserwelt kommt da schon mal ein etwas grösserer Betrag zusammen. Für diesen Preis und der dortigen Unterwasserwelt lohnt es sich aber bestimmt, das Geld in die Hand zu nehmen.

 

Fazit

Mit den unten angegebenen Kosten kann man sich in etwa ein Bild machen was das Leben auf den wunderschönen Inseln von Indonesien in etwa kosten wird. Klar kann man auch in Indonesien viel Geld liegen lassen. Wer aber etwas auf sein Budget achtet wird wunderschöne Ferien in einem Paradies verbringen können die dazu noch äusserst wenig kosten.

Zusammenfassend und gerundet kann für Indonesien also mit etwa folgenden Ausgaben pro Tag gerechnet werden:

 

Was Kosten pro Tag (IDR) Kosten pro Tag (Fr.)
Transport: 85‘000.- 6.-
Unterkunft: 200‘000.- 14.-
Verpflegung: 200‘000.- 14.-
Diverses: 50‘000.- 4.-

 

Eine Reise von zwei Personen in Indonesien (ohne Flug) beläuft sich somit pro Tag auf rund 535‘000 IDR, was etwa 38.- Fr. entspricht.

(Stand: April 2018)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitrag kommentieren